Technikjournalisten bloggen

Der Roboter: Dein Freund und Helfer

Orangener Roboterarm, der einen Arbeiter unterstützt.

„Die Vernetzung von Mensch und Maschine wird die Fabrik der Zukunft prägen“, sagt Johann Hegel von der Audi AG auf dem diesjährigen Maschinenbaugipfel in Berlin. „Aber“, macht Hegel deutlich, „Mittelpunkt wird der Mensch bleiben.“ Es gehe darum, unergonomische Tätigkeiten wie etwa das Heben eines schweren Werkstücks an den Roboter abzutreten. Dieser reicht das Werkstück dann an einen Montagemitarbeiter weiter. Schulungen mit Mensch und Roboter seien hierbei essentiell, um mögliche Ängste der Mitarbeiter abzubauen, so Hegel. „Es ist wichtig, dass man die Leute von Anfang an mitnimmt.“ Eine gute Sicherheitsausstattung der Roboter nach ISO-Norm sei ebenfalls unerlässlich. Damit Mitarbeiter der Audi AG nicht durch einen Roboter zu schaden kommen können, ist ein Sicherheitsmechanismus eingebaut. Der Roboter stoppt seine Tätigkeit, sobald seine integrierten Sensoren die Berührung eines Mitarbeiters registrieren. So wird der Mitarbeiter geschützt. Zukünftig sollen Roboter auch durch Kommunikation, 3D-Kameraüberwachung und Ausweichmanöver die Sicherheit der Arbeiter gewährleisten, so Hegel.

Andreas Straubinger

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.