Technikjournalisten bloggen

„Industrie 4.0 ist eine Überlebensgarantie“

TJ-Studentin Fabiane Hörmann interviewt Wirtschaftsminister Peter Altmaier.

Industrie 4.0 bringt Wandel, für Großunternehmen und auch für Mittelständler. Die Politik ist sich dieser Entwicklung bewusst, wie drei Besuche auf dem Stand der Smart Factory-KL auf der Hannover Messe beweisen.

Für Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) ist klar: „Industrie.4.0 ist eine Überlebensgarantie für den deutschen Mittelstand, wenn es richtig gemacht wird.“ Dazu zählen für Altmaier Produktions- und Verarbeitungsmethoden, die in der Industrie 4.o angemessen angewendet werden müssen. „Industrie 4.0 ermöglicht es, die gleiche Anzahl an Produkten mit weniger Energie und Arbeitsaufwand zuverlässiger und besser herzustellen.“ Im Gespräch mit SmartFactory-KL-Chef Detlef Zühlke fügte er an, dass sich Innovationen unterschiedlich schnell durchsetzen würden und gab als Beispiel das autonome Fahren auf deutschen Straßen an.

Globale Entwicklungen brauchen Aufmerksamkeit

„Der niedersächsische Mittelstand ist überdurchschnittlich exportorientiert“, erklärte der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil (SPD). Weltweite Entwicklungen könnten nicht außer Acht gelassen werden und deren Umsetzung in Deutschland seien ein Erfolgsgarant für die Zukunft. Für ihn ist Innovation die beste Maßnahme, um im international vernetzten Wettbewerb erfolgreich zu sein.

Im Video sind die beiden Politiker und Daniela Schmitt, Staatssekretärin in Rheinland-Pfalz, noch einmal im Interview zu sehen:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.