Technikjournalisten bloggen

Kollege Roboter – Mensch und Maschine als Team

Berlin – „Kollaborierende Roboter sind ein neues Kapitel in der Robotik“, sagt Dr. Matthias Umbreit, Sachgebietsleiter Maschinen-und Fertigungsautomation der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung. Die Mensch-Maschine Interaktion wird in Zeiten des demographischen Wandels und Industrie 4.0 immer wichtiger. Um Mitarbeitern körperlich schwere Tätigkeiten abzunehmen, setzten heute schon einige deutsche Konzerne in ihrer Fertigung auf die Hilfe von kollaborierenden Roboter. Gerade die deutsche Autoindustrie ist führend im Einsatz von unterstützenden Robotersystemen. Die Audi AG setzt in ihrer Montage schon auf zwei unterschiedliche Systeme zur Unterstützung ihrer Mitarbeiter. Doch es sind noch wichtige Punkte zu klären. Eine Vertrauensbasis zwischen Mitarbeiter und Maschine muss geschaffen werden. Zudem muss sich die Sensorik weiterentwickeln, um eine wahre Interaktion mit dem Mensch zu schaffen. „Die Vernetzung wird die Fabrik der Zukunft prägen“, gibt Johann Hegel, Leiter der Technologie-Entwicklung Montage Audi AG als Ausblick. „Der zentrale Teil der Fertigung bleibt aber der Mensch.“

Marcel Proff

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.