Technikjournalisten bloggen

Mensch-Roboter-Kollaboration im praktischen Einsatz

Der bayerische Hersteller von Haushaltsgeräten BSH hat seit einem Monat den Roboter LBR iiwa der Firma Kuka Systems im Einsatz. Dieser übernimmt dort eine Aufgabe, für die ein menschlicher Mitarbeiter mehrere Tage lang angelernt werden müsste. Auf die Bedenken der Mitarbeiter des mittelständischen Unternehmens gegenüber derartigen Automatisierungsschritten müsse reagiert werden, so Georg Hechtl, Leiter der Montageabteilung bei BSH. Er kann die Ängste nachvollziehen.

Dr. Matthias Umbreit von der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung fordert: “Jeder blaue Fleck muss auf jeden Fall vermieden werden”. Um dieser Forderung nachzukommen, ist der LBR iiwa mit einem Berührungssensiblen System ausgestattet, das ihn zum Stillstand kommen lässt sobald ein Mensch seine Oberfläche berührt.

Das ist ein Beispiel aus der Praxis, es gibt heute schon einige vergleichbare kollaborierende Roboter auf aktuellen Fertigungsstraßen. Dennoch ist heute erst der Anfang der Mensch-Roboter-Kollaboration.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.