Technikjournalisten bloggen

Podiumsdiskussion: Industrie 4.0 und die IT-Sicherheit: Angriffsrisiko oder nur Herausforderung?

Der Studiengang Technikjournalismus/Technik-PR lädt ein zu einer Podiumsdiskussion mit Keynotes zum Thema Industrie 4.0 und IT-Sicherheit.

Am: Montag 14.12.2015

Um: 18.00 – 20.00 Uhr

In: Technische Hochschule Nürnberg Gebäude BL– Audimax Bahnhofstraße 87

Industrie 4.0 ist im Maschinenbau angekommen, so der VDMA. In den Produktionsanlagen von morgen kommunizieren Maschinen fast autonom untereinander und optimieren den Produktionsprozess selbst, so das Fraunhofer Institut. Aber: 90 Prozent aller Unternehmen verzeichnen Cyberangriffe, so der aktuelle Security Report der Telekom. Es fühlen sich aber nur 60 Prozent der Firmen gut gegen Angriffe gewappnet. Bereits vor zwei Jahren befragte der VDMA die Unternehmen zu „Industrial Security“. Und: Security- Vorfälle haben bei 29 Prozent der befragten Unternehmen zu Produktionsausfällen geführt. Was steckt hinter den Angriffen aus dem Netz? Reine Störungsabsicht? Die Absicht der Sabotage und Gefährdung? Oder „nur“ Industriespionage?

Hersteller und Systemintegratoren sind gefordert eine sichere IT-Basis zu schaffen, die die neuen Geschäftsmodelle der Digitalisierung unterstützt und das notwendige Vertrauen in Industrie 4.0 ermöglicht. Über die Möglichkeiten und Grenzen diskutieren auf dem Podium:

 

  • Prof. Dr. Andreas Aßmuth (Ostbayerische TH Amberg) Lehrgebiet Rechnernetze, Mathematik, Kryptologie, Informationssicherheit
  • Prof. Dr. Peter Heß (TH Nürnberg)   Lehrgebiet Produktionsautomatisierung, Angewandte Informatik, Robotik
  • Dipl.-Ing. (FH) Johann Hofmann (Maschinenfabrik Reinhausen GmbH) Leiter Geschäftsbereich Value Facturing
  • Dipl.-Ing. Stephan Reiß (Baumüller Nürnberg GmbH) Vertriebsleiter
  • Prof. Dr. Ing. Linus Schleupner (Rheinische Fachhochschule Köln) Lehrgebiet marktorientierte Unternehmensführung, Mitautor „Industrie 4.0 im internationalen Kontext: Kernkonzepte, Ergebnisse, Trends“

 

Keynote Prof. Dr. Schleupner: Industrie 4.0 – sind CPS, Vernetzung, Clouds im Maschinenbau und der Zulieferindustrie schon angekommen und akzeptiert? Der Mittelstand zwischen Verbandseuphorie und Zukunftsfragen.

Keynote Prof. Dr. Heß : Anforderungen des Konzepts Industrie 4.0 an die Maschinenbau-Praxis – sind dank Mechatronik Informatik und Software schon im Denken von Maschinenbauern verankert? Mentalitätswandel angesichts Kollege Roboter?

Keynote Prof. Dr. Aßmuth: Digitale Geschäftsmodelle und vernetzte Fertigungen schützen – technisch kein Problem? Kryptographie, Architekturen und Experten – Potentiale aus Sicht der Mathematik und Informatik

Montag 14.12.2015, 18.00 Uhr, Technische Hochschule Nürnberg Gebäude BL– Audimax Bahnhofstraße 87

Weitere Informationen und Kontakt: volkermarkus.banholzer (et) th-nuernberg.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.