Technikjournalisten bloggen

Symposium in Köln – Herausforderungen der Industrie 4.0 meistern

i40 Köln

Am Donnerstag den 18. Juni 2015 findet an der Rheinischen Fachhochschule Köln ein Symposium zum Thema „Industrie 4.0 konkret“ statt. Dieser Begriff ist nicht nur in der Politik in aller Munde. Auch die Gesellschaft wird von der neuen Revolution geprägt. Das Verhalten der Konsumenten und die dafür erforderlichen Produktions- und Logistikketten werden durch verstärkte Digitalisierung abgestimmt und revolutioniert. Die gesamte Industrie muss sich den Erwartungen der Konsumenten anpassen. Um den Anforderungen und Wünschen der Kunden gerecht zu werden, muss eine klare Strategie definiert und durchgesetzt werden. Nur wer die Anforderungen zukünftig erfüllt, wird im harten, weltweiten Wettbewerb bestehen können.

Bei der Veranstaltung sollen anhand von Fallbespielen und offener Diskussion Möglichkeiten, aber auch Grenzen der vierten Industriellen Revolution aufgezeigt werden.

Themen sind unter anderem:

„Die Diskussion von Industrie 4.0 in den relevanten Öffentlichkeiten“
Prof. Markus Banholzer, Professor für Technik-Journalismus und Technik-PR, TH Nürnberg

„Industrie-4.0-Trendstudie 2014: Einschätzung und Erwartungen der Automatisierungshersteller, der Maschinenbauer und der Endkunden“
Dipl.-Psych. Christian Manzei, CEO Think Company Ltd., Willich

„Industrie 4.0 in der Ernährungsindustrie“
Dr. Klemens von Betteray, CSB-System AG, Geilenkirchen

„Grundbausteine der Automatisierung für Industrie-4.0-Lösungen“
Überblick Automatisierungslabor und Führung

„Grenzen von Industrie 4.0: Ungelöste und unlösbare Probleme“

 

Das Redaktionsteam der TH Nürnberg wird an diesem Tag die aktuellen Themen verfolgen und aufbereiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *